Pressemeldung: Gleichstellung von Assistenzhunden

Die CDU will eine Gesetzeslücke schließen und alle sogenannten Assistenzhunde rechtlich und steuerlich gleichstellen.

Bislang berücksichtigt das Gesetz nur Blinden-Führhunde, jedoch keine Signal- oder Diabetiker-Hunde. Die Landesregierung soll entsprechende Änderungen im Landesrecht vorlegen und sich auf Bundesebene für dieses Ziel einsetzen.

 

Neben dem Blinden-Führhund helfen beispielsweise auch Signal-, Diabetiker-, Therapie- oder Behindertenbegleit-Hunde körperlich beeinträchtigten Menschen. Diabetiker-Hunde etwa können anhand des Geruchs eine Unterzuckerung frühzeitig bemerken und dies dem Erkrankten mitteilen. Gehörlosen Menschen können Signal-Hunde helfen, indem sie auf ein Geräusch, etwa eine Türklingel, aufmerksam machen.

Ziel ist eine "uneingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben"

Gegenwärtig führen Gesetze und Verordnungen allerdings nur den Blinden-Führhund als "Hilfsmittel" auf. Entsprechend uneinheitlich sind Assistenz-Hundeprüfungen und die Anerkennung von Assistenz-Hunden durch die Krankenkassen geregelt. Auch die Zugänglichkeit zu öffentlichen Bereichen ist nicht für alle Assistenz-Hunde und deren Besitzer gewährleistet.

Nach dem Willen der CDU soll sich das nun ändern. In Zukunft soll allen behinderten Menschen, die einen Hund als Helfer haben, eine "uneingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben" ermöglicht werden. Hierzu sollen laut CDU-Antrag die steuerliche Gleichstellung der Assistenz-Hunde und deren bundesweite Anerkennung bei Krankenkassen umgesetzt werden, sowie die Rahmenbedingungen zum barrierefreien Zutritt der Hunde geschaffen werden.

Einstellung mit freundlicher Genehmigung des Landtages Schleswig-Holstein

Link zur Online-Meldung:

http://www.landtag.ltsh.de/plenumonline/januar2013/texte/13_assistenzhunde.htm

Quelle: plenum-online, Landtag Schleswig-Holstein, 24. Januar 2013

 
Suchen
Werden Sie Mitglied

Ausbildung - Assistenzhunde

Berichte & Reportagen

Unsere Sponsoren
Newsletter abonnieren